Taufe

Nun endlich Bilder und ein Video von der Schiffstaufe.
Wir haben uns genau ans Protokoll gehalten:

Die Taufpatin: Weiblich, keine roten Haare und keine grünes Kleidungsstück.

Dann Taufspruch mit: „…immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel“

Zeitgleich mit dem Aufprall der kleinen (Holz)Sektflasche auf den Rumpf, wurde mit dem Finger Sekt auf das Schiff geschnippt.

Den „Korken“ musste ich wieder per Pizza-Bestellung bei meiner Familie auslösen 🙂 und dann wurde auf das Schiff kräftig angestoßen!

Übrigens, benannt wurde der Schaufelraddampfer nach einer sehr lieben Person, welche auf einer schwedischen Festung in Kalmar, zur „Lady of the Castle“ ernannt wurde. Daher auch die schwedische Flagge im Hauptmast.

Als nächstes steht der Stapellauf in der heimischen Badewanne an…

Video von der Schiffstaufe

Vorbereitungen für die Taufe

Eine richtige Schiffstaufe muss gut vorbereitet sein. Da man am Rumpf des Modellbootes keine Piccolo-Flasche zerschellen lassen kann, musste eine andere Lösung gefunden werden. Im Kinder-Kaufladen-Fundus fand ich eine Milchflasche, welche kurzer Hand zur Sektflasche umfunktioniert wurde.
Nun steht der Schiffstaufe nichts mehr im Wege. Soviel sei schon mal verraten, Glasgow wird der Hybrid-Schaufelrad-Dampfer nicht heißen…